+41 55 416 50 50
Wir helfen Ihnen gerne weiter: +41 55 416 50 50

Personalverleih

Das klassische Anstellungsmodell

Beim Personalverleih müssen zwingend AVG Art. 19 (Einsatzvertrag) und Art. 22 (Auftragsbestätigung) eingehalten werden. Es wird zudem die MwSt auf die gesamten Lohnkosten erhoben und es muss das Arbeitsgesetz eingehalten werden. Sonntags- und Nachtarbeit ist bewilligungspflichtig

Wenn Sie das PayrollPlus Smart Modell nutzen, dann wird die MwSt lediglich auf die PayrollPlus Gebühr erhoben, nicht jedoch auf die Lohnkosten. Das Arbeitsgesetz gilt für Sie hier als Privathaushalt nicht, Sie müssen sich an den NAV (Normalarbeitsvertrag) Ihres Kantons halten.

 

 

NAV – Das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) hat für hauswirtschaftliches Personal einen Normalarbeitsvertrag (NAV) mit detaillierten Auflagen zu Fragen wie Ruhe-, Bereitschafts-, Präsenzzeiten sowie Zuschlägen für aktive Arbeitsstunden in der Nacht entworfen. NAV Regelungen können teils jedoch schriftlich wegbedungen werden.

Voraussetzungen für Verträge im Personalverleih

Gemäss AVG müssen Sie den Mitarbeitenden das folgende garantieren/bestätigen:

  • Laufzeit des Einsatzes
  • Lohn (Stundenlohn, Tageslohn, Monatslohn)
  • Arbeitspensum (Bsp. 8h pro Woche, 4 Tage die Woche, 8 Tage im Total etc.)
  • Weisungsrecht liegt immer bei Ihnen, somit auch die Haftung
  • Sie müssen eine Auftragsbestätigung von PayrollPlus unterzeichnen
  • Ihre Firma muss eine Bonitätsprüfung von PayrollPlus bestehen

Vorteile im Personalverleih über PayrollPlus

01/08
Jetzt Kosten berechnen

Wie schliessen Sie die Verträge für Personalverleih mit PayrollPlus ?

  • Sie vereinbaren die Rahmenbedingungen mit dem Mitarbeitenden

    Lohn/Rechnungsbetrag (nach Stunden, Tagen pro Monat), Laufzeit und Arbeitspensum

  • PayrollPlus erstellt die Auftragsbestätigung für Sie

    Die Unterschriften müssen mittels Pass-/ID-Kopie der unterzeichnenden Personen identifiziert werden.

  • Depotzahlung

    Personalverleihverträge werden nur eingegangen, wenn eine Depotzahlung zur Deckung des Debitorenrisikos (Kündigungsfrist) vorhanden ist.

  • Der Mitarbeitende erhält seinen garantierten Einsatzvertrag

  • Lohnzahlung von PayrollPlus

    Die Lohnzahlung erfolgt innert 2 Arbeitstagen nach Eingang des visierten Stundenrapports, bei Monatslöhnern automatisch am 25. des Monats. Bitte beachten Sie, dass Ihre Firma den Stundenrapport freigeben muss, bevor der Lohn bezahlt wird. Der Ablauf zur Rapportfreigabe wird individuell mit Ihnen vereinbart.

  • PayrollPlus sendet Ihnen die Rechnung der Kosten des Mitarbeitenden

Jetzt Offerte anfordern!

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Erklärvideo für Firmen

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen das beste Erlebnis auf unserer Website bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrer Zustimmung aus.